Logo
Image

Stadtteilverein Vauban e.V.
Der aktive Bürgerverein in Freiburgs neuem Modellstadtteil Vauban

• Kampagnen

Green-City-Center – Zuspruch

Green City Center
Bürgerbeteiligung
Präsentation
Zuspruch


spd-logo
Pressemitteilung 4.8.2009

Green Business Center gescheitert – SPD Ortsverein fordert Bürgerbeteiligungsverfahren

Freiburg/Vauban. Nachdem die Projektgruppe Buschmann mit dem Vorhaben eines „Green Business Center“ gescheitert ist, fordert der SPD Ortsverein Unterwiehre, Mittelwiehre, Günterstal, Vauban ein Bürgerbeteiligungsverfahren für die Gestaltung des Eingangsbereichs Vauban. Es ist nach Auffassung des OVs an der Zeit, gemeinsam mit dem Stadtteilverein und den Bürgerinnen und Bürgern eine einvernehmliche Lösung für das M1 Grundstück zu finden.
„Der Widerstand hat sich gelohnt“, so der OV-Vorsitzende Kai-Achim Klare. „Anscheinend waren auch innerhalb der Projektgruppe nicht mehr alle Investoren von der Sinnhaftigkeit des geplanten Baus überzeugt.“ Die lokale SPD hofft nun auf eine innovative Gestaltung, die dem Image des Stadtteils als weltweitem Vorzeigequartier entsprechen und Akzente für die Weltausstellung ins Shanghai setzen kann.
„Eines muss dabei klar sein“, so Klare weiter, „ein neuer Entwurf muss in Hinsicht auf Ausmaße und Gestaltung viel stärker an die örtlichen Gegebenheiten angepasst sein.“ Die zahlreichen zur Diskussion stehenden Ideen müssen nun sorgfältig geprüft werden. Daher lehnt der OV vorschnelle Festlegungen ab.
Günter Zinnkann
Polizei Hauptkommissar a.D.
Freiburg, den 6. Juni 2009
(Das Schreiben ging an alle Fraktionen des Gemeinderates)

„Green - Buisiness Center" im Stadtteil Vauban

durch meine frühere Tätigkeit als Polizeibeamter in der ehemaligen Vauban-Kaseme liegt mir der neue Stadtteil heute noch sehr am Herzen. Ich habe die positive Entwicklung des neuen Stadtteils bisher mit großem Interesse verfolgt.

Nun soll das Grundstück am Eingang des Stadtteils gestaltet bzw. bebaut werden; einige Vorschläge wurden den Stadträten unterbreitet; wobei mir der Vorschlag, dort eine aufgelockerte Bebauung mit Grünoase anzulegen, meinen Vorstellungen entsprach.
Ich kanmnir beim besten Willen nicht vorstellen, das schmale Grundstück so zu „verschandeln"» wie auf dem Foto des Stadtteilmagazins „Vauban-actuell" abgebildet.
Dass die Stadträte der SPD „plötzlich" bei der Abstimmung gegen den jetzigen
Bebauungsplan waren, zeigt deutlich, dass dieses Vorhaben noch nicht ausgereift ist; also noch Handlungsbedarf besteht.

Dies bestätigen auch deutlich die Leserbriefe der Bewohner des Stadtteils Vauban.
Nun hat sich eine Initiative gebildet, die der Öffentlichkeit zeigen möchte, wie das
Grundstück durch Begrünung einen Stadtteil bereichert; das wirkt sehr überzeugend.
Ein Stadtteil soll auch zum Wohle der dortigen Bürger und dem Image der Stadt Freiburg - durch Charme und „Freundlichkeit" - gestaltet sein.
Ich kann nicht verstehen, dass sich gerade die „Grünen" zu dem „kapitalistischen Schritt"
haben überreden lassen; scheinbar haben sie die „Signale" der dortigen Bewohner nicht verstanden.
Ich würde mich freuen, wenn der Investor sein Vorhaben aufgibt. Glauben Sie mir bitte,
der Vorstand des Stadtteils Vauban würde sich aufs Neue um eine gerechtere Lösung im Einvernehmen mit den Stadträten bemühen.        

Bitte Überdenken Sie nochmals dieses Vorhaben.

Mit freundlichen Grüßen
Günter Zinnkann
gaf
Presseerklärung Grüne Alternative Freiburg vom 27. April 2009

Wir wollen endlich echte Bürgerbeteiligung
Bürgerbeteiligung ist das Erfolgskonzept der Vauban
Beteiligung in Vauban sollte als Modell für die gesamte Stadt stehen

Der Stadtteil Vauban ist zu einem Symbol für eine gelungene Stadtentwicklung geworden. Dieses Stadtteil ist jetzt weltbekannt, wegen des umweltbewussten Lebensstils. Fast nirgendwo auf der Welt gibt es einen lebendigeren Stadtteil mit minimalem Flächen- und Energieverbrauch. Und von Anfang an war die Bürgerbeteiligung ein fester Bestandteil des Konzeptes der Vauban.  (…) Der Vorschlag, hier einen „Green Business Center“ zu errichten, entspricht nicht dem Konzept grüner Politik, in der Bürgerbeteiligung ein hohes Gut ist. „Die erste und wichtigste Regel hierbei ist die Bürgerbeteiligung. Ohne die Akzeptanz der Bevölkerung ist es nicht möglich, Umweltprojekte umzusetzen“, bemerkt Stein 

Download der gesamten Pressemitteilung als pdf-Datei, 92 KB
Innovation Academy e.V

Stellungnahme der Innovation Academy e.V. vom 20.4.2009

Der Modellstadteil Vauban ist weltweit ein Synonym für partizipative Stadtplanung. Angestoßen von der S.U.S.I., weiterentwickelt vom Forum Vauban in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und einer gemeinderätlichen Arbeitsgruppe dient der Stadtteil uns heute als wertvolles Anschauungsbeispiel für nachhaltige Stadtplanung.Von unseren Seminaren profitieren internationale Delegationen mit Politikern, Stadtplanern, Architekten, Schülern und Studenten. Gerne unterstützen wir die Initiative des Stadtteilvereines für den wichtigen Eingangsbereich und sehen uns als zukünftiger Nutzer eines Informationszentrums und des geplanten Hotels. Hans-Jörg Schwander, Vorstandsvorsitzender der Innovation Academy e.V.
fesa Logo

Stellungnahme der fesa e.V. vom 14.4.2009

Bürgerschaftliches Engagement ist elementar wichtig für eine grüne und soziale Stadt. Der fesa e.V. unterstützt die Vorschläge des Stadtteilvereins Vauban für eine aufgelockerte und nachhaltige Eingangsgestaltung, wie sie das Green City Center darstellt – lieber ein grüner Teppich als ein gläserner Klotz.
Logo ul3

Presseerklärung Unabhängige Listen 7. April 2009 – 2.Fassung

Fraktion UL  beantragt interfraktionell öffentliche Gemeinderatsdebatte Anfang Mai um Eingangsbebauung Vauban

Die Fraktion Unabhängige Listen unterstützt ausdrücklich die von Stadtteilverein Vauban e.V. gemeinsam mit BürgerInnen entwickelte  Konzeption einer aufgelockerten, bewohnerfreundlichen Bebauung am Paula – Modersohn - Platz .
Offenbar wollen sich OB Salomon, JF /Die Grünen und CDU langfristig weiterhin über diese konkreten Alternativvorschläge hinwegsetzen ...

Download der gesamten Pressemitteilung als rtf-Datei, 8 KB
spd-logo

Pressemitteilung der SPD-Fraktion vom 1.4.09

Die SPD-Fraktion begrüßt die Initiative für ein „Green- City- Center“ des
Stadtteilvereins Vauban e.V. als Alternativmodell zum Green Business Center des
Investors Buschmann. „Vieles, was aus der Bürgerschaft an kreativen Ideen gekommen ist, hat Hand und Fuß. Es gehört zur Geschichte dieses Stadtteils, dass Bürgerbeteiligungsmodelle gehört und umgesetzt werden. Man kann jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und das Projekt Green Business Center durchziehen“ so Margot Queitsch, zuständige Stadträtin für Vauban ...

Download der gesamten Pressemitteilung als pdf-Datei, 100 KB
Alle Rechte bei Stadtteilverein Vauban e.V. – www.stadtteilverein-vauban.de
Web-Design: naturConcept, Freiburg im Breisgau
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!