Logo
Image

Stadtteilverein Vauban e.V.
Der aktive Bürgerverein in Freiburgs neuem Modellstadtteil Vauban

• Verein

Die Quartiersarbeit Vauban

Quartiersarbeit

Quartiersarbeit "zum Anfassen"
Quartiersarbeit Vauban
Alfred Döblin Platz 1
79100 Freiburg             [Lageplan]

Tel: 0761-88 79 25 75
Fax: 0761-88 79 25 77
eMail:   
Homepage:
quartiersarbeit-vauban.de

Sprechzeiten:
im Büro der Quartiersarbeit, Alfred Döblin Platz 1, Westeingang, 1. OG rechts
Montag 15 bis 17 Uhr
Dienstag 10 bis 12 Uhr


Rückblick auf die Anfänge von Quartiersbüro und Beirat
Fast zwölf Jahre lang erhielt der Stadtteilverein als Träger der Quartiersarbeit im Turnus des Zweijahreshaushaltes vom Amt für Soziales und Senioren einen finanziellen Zuschuß für eine halbe Stelle, Sachkosten sowie Mittel für einen kleinen Projektfonds. Eingerichtet wurde das Quartiersbüro bereits im Jahr 2000, also kurz nach Einzug der BewohnerInnen in die Neubauten des 1. Bauabschnitt – zu der Zeit wurde das Forum Vauban der Träger. Es gab ‚Begrüßungsveranstaltungen für Neuzugezogene, Unterstützungsaktionen für neue Vereine wie dem Kinderabenteuerhof, Ideenbörsen, Planungsstreffen, Flohmärkte, ein Stadtteilfest und soziokulturelle Veranstaltungen in Kooperation mit der Ak Festkultur, zedem regelmäßigen Austausch mit anderen Quartiersbüros.

Bald nach Beginn der QA wurde der Beirat der Quartiersarbeit gegründet; in den ersten Jahren hatte eine Vertreterin der Stadtverwaltung - Amt für Soziales und Senioren (damals auch Jugend) den Vorsitz inne mit je einer Stellvertreterin - vom Stadtteilverein und dem Kinderabenteuerhof. Neben sozialen Einrichtungen und Initiativen gehörten auch interessierte BewohnerInnen als Mitglied dem Gremium an. Als Gäste nahmen eine Vertretung der städtischen Abteilung Quartiersmanagement und der gemeinderätlichen Arbeitsgruppe Vauban (GRAG) – letztere bis zum Auslaufen der Entwicklungsmaßnahme. Der Beirat trifft sich dreimal jährlich in öffentlicher Sitzung und entschied bis Ende 2018 über die Hälfte der Kleinprojektmittel. Über die Verwendung des anderen Teils beschloß der Vorstand des Stadttteilvereins. Diese Mittel in Höhe von 4 tsd. Euro standen jähtlich zur Verfügung. Nun müssen ggf. eine Projektförderung extra beantragt werden.

Mit dem Kooperationsprojekt ‚Bündnis Inklusion, lokal, aktiv‘ (BILA) wurde eine barrierefreie, inklusive Entwicklung des Quartiers vorangebracht. Träger des dreijährigen Projekts waren die Vereine Kinderabenteuerhof, Lebenshilfe Breisgau und Stadtteilverein/ Bereich QA. Es lief von 2014-17 und wurde von der Aktion Mensch gefördert. Die Broschüre „So geht’s“ mit praktischen Hinweisen für Veranstaltungen u.a. ist in den Büros von QA und Stadtteilverein erhätlich.

Aktuelle Aktivitäten im Überblick
Neben den laufenden Aufgaben wie Sprechstunden, Veranstaltungen und der Vernetzung der Initiativen und Vereine im Quartier (Beirat, Jour Fixe), berät, koordiniert oder fördert die Quartiersarbeit zur Zeit verschiedene Initiativen wie den Ak Inklusion, das Reparatur-Café und seit 2015 die Flüchtlingsinitiative St. Georgen-Vauban (figeva) sowie das Café für Alle im Raum Oase an der Vaubanalllee (Donnerstagnachmittag, ab Frühjahr 2021 wieder). Bei akuten Anlässen wie aktuell 'Vandalismus/nächtliche Ruhestörung‘ werden ein Runder Tisch mit Betroffenen oder Workshops zu Konfliktthemen/-training duchgeführt. Die vielfältige Arbeit wird durch Honorar-/Teilzeitkräfte unterstützt, die u.a. bei der Organisation von Veranstaltungen mitarbeiten, die Webseite aktualisieren und das Kinderkino gemeinsam mit Ehrenamtlichen organisieren.

Mehr infos zu den sozialen Einrichtungen: siehe auch bei Vauban-vernetzt.

Alle Rechte bei Stadtteilverein Vauban e.V. – www.stadtteilverein-vauban.de
Datenschutzerklärung | Web-Design: naturConcept, Freiburg im Breisgau
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!